News

Unternehmergruppe aus Ostwestfalen auf Rundreise durch die Masuren [22.08.2016]

Von Warschau bis Danzig

Nach der Stadtbesichtigung in Warschau ging es mit dem Bus in Richtung Masuren, Nikolaiken, Johannisburger Heide. Nächste Station war der Besuch des Wallfahrtsortes Heiligelinde/ Swieta Lipka. Auf dem Programm standen u.a. die Besichtigung der prächtigen, barocken Basilika und ein exklusives Orgelkonzert. Danach reiste die Gruppe weiter nach Rastenburg/ Ketrzyn, wo die Wolfsschanze besichtigt wurde. Die gesprengte Bunkerstadt war das ehemalige Hauptquartier Hitlers und Stätte des missglückten Attentats vom 20. Juli 1944 unter Leitung von Graf von Stauffenberg. Weiter ging es über Heilsberg nach Danzig. Zunächst erlebten die Teilnehmer eine ganz besondere Schifffahrt über den oberländischen Kanal. Der Kanal mit knapp 10 km Länge ist geradezu ein technisches Wunderwerk. Insgesamt hat das Schiff einen Höhenunterschied von 104 Meter zu überwinden. Fünf Stationen wird das Schiff auf Schienen über Land gehievt. Zur Freude aller. Den Endpunkt der Reise setzte die schöne Stadt Danzig. Von hier aus wurde noch ein Ausflug zur Wanderdüne Leba und Zopot unternommen.

« zur Übersicht