News

Impressionen von der Leserreise nach Shanghai [26.10.2015]

Besuch der HAPE Produktionsstätten und Bambuswald

Der Messebesuch der China Toy & Juvenile Products Association (CTJPA) war ein wichtiger Programmpunkt der Leserreise des Fachmagazins DAS SPIELZEUG. Mit einer Ausstellungsfläche von 140.000 m² und über 50.000 Besuchern zählt die China Toy Expo zu den Big Playern der Branche. Scarlett Wisotzki, Chefredakteurin des Fachmagazins DAS SPIELZEUG hat die Unternehmergruppe begleitet und berichtet: Nach dem Besuch der China Toy Expo ging es für die 26 Teilnehmer starke Gruppe ins 80 km südwestlich gelegene Wasserdorf Xitang. Im November 2005 wurden in Xitang einige Szenen des amerikanischen Films „Mission Impossible II" gedreht. Es ist eine der sechs wichtigsten Wasserdörfer im südlichen Yangtze-Gebiet. Ursprünglich wurde Xitang durch neun Kanäle in acht Abschnitte gegliedert, die über 104 Brücken miteinander verbunden waren. Heute ist Xitang eine moderne Kleinstadt – einen Teil des alten Wasserdorfes hat man jedoch erhalten und ist für Touristen freigegeben. Weiterhin stand der Besuch des Containerhafens in Ningbo auf dem Programm und der Besuch der HAPE Produktionsstätten in Beilun bei Ningbo.Auf der vierstündigen Busfahrt von Shanghai nach Beilun sorgte Hape-Chef Peter Handstein persönlich für gute Unterhaltung bei den Teilnehmern der das spielzeug Leserreise. In 20 Jahren hat der CEO mit seinem Unternehmen Hape ein beeindruckendes Imperium geschaffen, das er allen Beteiligten ausführlich zeigt. Rund 1500 Mitarbeiter produzieren hier auf einer Fläche von 60.000 m² Holzspielwaren für namhafte deutsche Hersteller sowie Kinderholzküchen für ein schwedisches Möbelhaus. Die Materialien, aus denen die Spielwaren gefertigt werden, bestehen aus Buche, Birke, mitteldichten Faserplatten und natürlich Bambus. Für die gesamte Programm-Koordination sowie das Teilnehmermanagement zeichnete KORONA verantwortlich.

« zur Übersicht