News

6. IHC Rallye: Neuer Teilnehmerrekord [27.06.2015]

Rund 200 Teilnehmer und Gäste mit 100 Fahrzeugen am Start

Beste Stimmung beim Start und am Ziel, strahlende Siegerinnen und Sieger, rund 200 höchst zufriedene Gäste, eine professionelle Organisation durch die Fachleute des Motorsportclubs Gütersloh (MSC) e. V. im ADAC: Die 6. IHC Rallye war ein Erfolg. Entsprechend zufrieden zeigte sich IHC Präsident Dr. Reinhard Ch. Zinkann, der im Rahmen der Siegerehrung versprach, dass es 2016 eine 7. IHC Rallye geben wird. Beifall gab es für die Zusage von Dr. Gerd Sonntag, dass der MSC erneut als Partner zur Verfügung steht. Das freute auch Thomas Stein, der mit dem Miele-Team ein weiteres Mal die aufwändige Vorbereitung und Organisation des Rallye-Tages gemanagt hatte. Ebenfalls an der Organisation beteiligt: Gisela Kerger mit ihrem Unternehmen KORONA. Eine Veranstaltung dieser Größenordnung mit 100 Fahrzeugen am Start kann nicht ohne Unterstützung gestemmt werden. Der IHC bedankt sich bei: Christinen Brunnen, BMW Walkenhorst, Deutsche Bank, Falke, KATAG, KPMG, Miele, SIXT, Pannhorst Classics und Warsteiner. In vier Klassen waren die Rallye-Teilnehmer morgens an den Start gegangen: Oldtimer bis Baujahr 1945, Oldtimer bis Baujahr 1965, Oldtimer und Youngtimer bis Baujahr 1985, Sport- und Fun Cars bis Baujahr 2015. Ausgestattet mit T-Shirts von Sponsor KATAG ging es pünktlich ab 9:01 Uhr auf die rund 200 Kilometer lange Tour. Die Strecke führte über Rheda-Wiedenbrück und Stromberg Richtung Erwitte und Büren. Mittagspause gab es im Quax Hangar am Flughafen Paderborn, anschließend ging es weiter Richtung Wewelsburg, Bad Lippspringe und Steinhorst zurück nach Gütersloh. Ein weiteres Mal wurden zahlreiche Schlösser angefahren, auch das Rittergut Störmede lag auf der Strecke. Von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern gab es abends bewundernde Beschreibungen der schönen Ziele und einer Landschaftschaft, die selbst Ostwestfalen und Lipper so nicht kennen. Der erlebnisreiche Tag endete mit Siegerehrung und köstlicher Bewirtung durch den Schlichte Hof. Bis in den späten Abend genossen IHC Mitglieder und zahlreiche Gäste aus ganz Deutschland das außergewöhnliche Ambiente auf dem Gelände von Pannhorst Classics. Bericht: Susanne Schaefer-Dieterle, IHC Geschäftsführerin

« zur Übersicht