News

Betriebsausflug der Baustoffhändler führte zum Bilster Berg [15.01.2015]

Abendessen und Krimi-Lesung im Gräflichen Parkhotel

Die Besichtigung der Rennstrecke Bilster Berg mit einem Blick hinter die Kulissen war erste Station des Betriebsausflugs. Auf dem Gelände eines ehemaligen NATO-Munitionsdepots im Teutoburger Wald bei Bad Driburg, befindet sich auf einer Fläche von 84 ha das Bilster Berg Drive Ressort. Es wurde 2013 eröffnet unter Mitwirkung der Rallyelegende Walter Röhrl als Test-und Präsentationsstrecke. Unter besonderer Berücksichtigung des Testbedarfs der Automobilindustrie wurde im landschaftlich reizvollen Teutoburger Wald eine Anlage konzeptioniert, deren Herzstück ein 4,2 Kilometer langer, selektiver Natur-Rundkurs ist, mit etwa 70 zu überwindende Höhenmeter - der Erste in den alten Bundesländern seit 1932. Das naturbelassene Flair des Bilster Berg Drive Resorts ähnelt in seiner Art der berühmt-berüchtigten Nürburgring-Nordschleife und wird von Hermann Tilke entworfen. Thilke ist führend in der Planung von Renn- und Teststrecken. Auf einer Rundfahrt mit dem Bus über das Gelände erhielten die Gäste viele Hintergrundinformationen über das Gelände und seine Entstehung. Anschließend mache die Gruppe auf dem Weg nach Bad Driburg noch einen Stopp: Die Besichtigung der Schlossbrauerei Rheder stand auf dem Programm. Während der einstündigen Verköstigung lernten die Gäste verschiedene Bierspezialitäten kennen. Den Abend verbrachte die Reisegruppe in gemütlicher, rustikaler Atmosphäre des Restaurants Pferdestall im Gräflichen Parkhotel. Das Abendessen wurde untermalt durch eine Event-Lesung mit Christiane Güth. Die Krimi-Autorin aus Gütersloh las aus ihrem Roman "Alle Wege führen nach Morden".

« zur Übersicht